Fraunhofer IAO veröffentlicht Multi-Touch-Softwaretechnikplattform

Das IAO veröffentlicht die Multi-Touch-Softwaretechnikplattform »Multi Touch for Java« – kurz MT4j. MT4j ist eine Entwicklungsplattform zur vergleichsweise schnellen Entwicklung grafisch anspruchsvoller Anwendungen mit einem besonderen Fokus auf die Unterstützung von Multi-Touch-Interaktion. Die Plattform läuft auf gängigen PC-Betriebssystemen wie Microsoft Windows. Hierbei wird ausschließlich auf Open Source-Komponenten aufgebaut. MT4j ist ebenfalls als Open Source unter GPL-Lizenz verfügbar.

Multi-Touch, die simultane Nutzung von Touch-Screens durch mehrere Finger oder auch durch mehrere Personen gleichzeitig, war auf den Fachmessen der letzten beiden Jahre ein vielbeachtetes und häufig anzutreffendes Thema. Obwohl die Multi-Touch-Technologie schon seit etwa 25 Jahren existiert, begann der momentane Hype erst im Jahre 2006, als sich ein Video des amerikanischen Forschers Jefferson Han »viral« über das Internet verbreitete [https://www.youtube.com/watch?v=EiS-W9aeG0s]. Zusätzlich veröffentlichte Han eine Anleitung zum Eigenbau großer Multi-Touch-Screens unter Verwendung preiswerter und handelsüblicher Komponenten. Unter anderem hierdurch wurde einer breiten und zwischenzeitlich sehr aktiven Community auch außerhalb der Labore großer Firmen und Forschungseinrichtungen der Zugang zur Multi-Touch-Technologie eröffnet.

Mittlerweile sind Multi-Touch-fähige Produkte auf dem Markt. Ein bekannter Vertreter ist etwa der interaktive Tisch »Surface PC« der Firma Microsoft. Durch die Integration von Multi-Touch-Unterstützung in das Betriebssystem Windows 7 ist zudem zukünftig von einer noch größeren Verbreitung der Technologie auszugehen.

Trotz der großen Aufmerksamkeit und der enormen Aktivität im Multi-Touch-Umfeld bestehen bezüglich der Realisierung von Multi-Touch-Anwendungen noch immer große Hemmnisse. Ein Grund hierfür ist die bislang deutlich eingeschränkte Unterstützung der Multi-Touch-Softwaretechnik durch geeignete softwaretechnische Plattformen.

Die nun vom Fraunhofer IAO veröffentlichte Multi-Touch-Plattform MT4j wurde bislang hausintern am Institut entwickelt und eingesetzt. Durch die Veröffentlichung wird die Plattform der Community zur Verfügung gestellt. So soll durch die Verwendung in vielfältigen Projekten und unter Mitwirkung der Community langfristig ein noch umfangreicherer »Baukasten« an Multi-Touch-Komponenten entstehen, wodurch die Realisierung von Multi-Touch-Benutzungsschnittstellen weiter vereinfacht und beschleunigt werden soll.

Die MT4j-Plattform basiert vollständig auf Open Source-Komponenten wie der Open Graphics Library (OpenGL), welche etwa auch in CAD-Anwendungen zum hochperformanten Rendering komplexer 3-D-Objekte verwendet wird. Durch Nutzung der Hardwarebeschleunigung moderner Grafikkarten kann eine eindrucksvolle Grafikleistung, sowohl für zweidimensionale als auch für dreidimensionale Computergrafik, erreicht werden. Durch die Verwendung der weit verbreiteten Programmiersprache Java™ steht zudem einem großen Personenkreis die Nutzung der diversen für die Java™ – Plattform bestehenden Bibliotheken und Erweiterungen offen. Bei Multi-Touch-Anwendungen häufig benötigte Funktionalitäten, wie etwa die Auswertung entsprechender Steuerungsgesten, sind bereits fester Bestandteil der Plattform. Zudem werden gängige Standards wie das TUIO-Protokoll unterstützt.

Das IAO freut sich auf eine rege Nutzung der Plattform durch die Community und ist insbesondere an Feedback zur weiteren Optimierung von MT4j interessiert.