Industrie 4.0: Wie sieht die Produktionsarbeit der Zukunft aus?

Wie wird die Produktion der Zukunft aussehen? Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit bei unserer Studie »Produktionsarbeit der Zukunft«. Unter www.produktionsarbeit.de können Sie sich beteiligen.

Im Zusammenhang mit dem Begriff »Industrie 4.0« wird derzeit diskutiert, wie Produktionsarbeit in Deutschland zukünftig aussehen wird. Details zur Diskussion finden Sie in unserem letzten Blog Beitrag.
Industriemaschinen werden intelligent vernetzt und unterhalten sich miteinander. Einzelteile kennen ihre Bearbeitungsprozesse und steuern sich selbstständig durch die Fertigung. Erwartet wird nichts weniger als ein Paradigmenwechsel hin zur selbstorganisierten, selbstgesteuerten und intelligenten Automatisierung.

Die Frage ist nicht ob, sondern wie wir morgen in der Produktion arbeiten!
Natürlich wird die menschliche Arbeit auch in Zukunft eine ganz entscheidende Rolle spielen – aber eins ist auch klar: unsere Arbeit wird sich verändern. Entscheidend wird beispielsweise sein, wie die menschliche Arbeit durch die neuen Möglichkeiten der Technik sinnvoll unterstützt und die Zufriedenheit und Produktivität des Personals durch eine höhere Flexibilität und Selbstorganisation gesteigert werden kann.

Sagen Sie uns, wie Sie morgen arbeiten!
Mit der Befragung »Produktionsarbeit der Zukunft« bitten wir Sie – Produktionsverantwortliche, Werkleiter, Geschäftsführer produzierender Unternehmen – uns mitzuteilen, was Sie von der Zukunft der Produktionsarbeit erwarten. Auf Grundlage der Befragungsergebnisse werden wir Ansätze ableiten, in welche Richtungen sich die Arbeit des Menschen in der Produktion in Zukunft entwickeln wird und welchen Einfluss Industrie 4.0 mit den Aspekten der Vernetzung und der schnellen Informationsbereitstellung bieten kann. Ergänzt werden diese Ergebnisse in der Leitstudie durch Good Practices der Industrie sowie visionäre Ideen von Unternehmen und Forschungsinstitute, die sich intensiv mit den Veränderungen der zukünftigen Produktionsarbeit durch Industrie 4.0 beschäftigen.

Bis Ende September können Sie sich unter www.produktionsarbeit.de an der Studie beteiligen. Das Ausfüllen dauert weniger als 20 Minuten.
Teilnehmende erhalten direkt nach dem Ausfüllen eine Kurzauswertung ausgewählter Fragen, durch die Sie ihr eigenes Unternehmen einordnen können. Zusätzlich erhalten die Teilnehmenden nach Auswertung der Studie eine exklusive Zusammenfassung der Auswertungsergebnisse.
Ausführlich werden die Ergebnisse der Studie auf dem Zukunftsforum »Arbeit der Zukunft« des Fraunhofer IAO Ende Januar 2013 vorgestellt. Unter allen Teilnehmenden verlost das Fraunhofer IAO fünf Freikarten für diese hochkarätige Veranstaltung.

Tobias Krause

Tobias Krause

Seine Themen: Elektromobilität, Industrie 4.0 und Internet of Things - Technologien mit großem Potenzial bei gleichzeitig (noch) geringem Einsatz. Die Entwicklung von wirtschaftlichen und zielführenden Konzepten ist sein Zuhause.

Autorenprofil - Website - Xing