Jahresrückblog 2013: Menschen 4.0?

»Der Mensch im Mittelpunkt« ist nicht nur unser Motto als Institut, sondern hat auch unser Blogjahr 2013 geprägt. Und er wird, genau wie die deutsche Gesellschaft, immer älter. Das Wissenschaftsjahr 2013 »Die demografische Chance« beantwortete das Lamento um die alternde Gesellschaft jedoch mit vielen jungen Ideen und zahlreiche Wissenschaftler unseres Instituts haben dazu beigetragen.

Blogreihe »Die demografische Chance«

Da der demografische Wandel inzwischen in nahezu allen Forschungsbereichen des Instituts steckt, haben wir aus den aus verschiedensten Bereichen und unterschiedlichen Disziplinen eine eigene Blogreihe entwickelt. Unter der Kategorie »Demografischer Wandel« sind die vielen Beiträge und auch Gastbeiträge nachzulesen – das Themenspektrum reicht dabei von Seniorenreisen über ein »Service-Dschungel-Camp« bis hin zu alternden Belegschaften und einer Checkliste »Wie können sich Unternehmen auf den demografischen Wandel vorbereiten?« Vorläufig krönender Abschluss war unsere Liste von Blog-Favoriten zum Thema Human Resources, die wir in 2014 fortführen werden.

Alles wird 4.0?

Mit »4.0« ist 2013 ein neues Buzz-Word in den Vordergrund gerückt. Ob im Zusammenhang mit Industrie 4.0 oder Arbeitswelten 4.0: die neue Begrifflichkeit steht für uns nicht vorrangig für neue Technik oder Technologien, sondern vielmehr für neue Ansätze und bessere Strategien, vorhandene Technik für den Menschen nutzbringend einzusetzen. Wie kann es uns gelingen, dass sich die Technik an den Menschen anpasst und nicht der Mensch an die Technik? Besser vorstellbar ist dies in bewegten Bildern, daher haben wir zum einen Zukunftsszenarien rund um Arbeitswelten 4.0 visuell umgesetzt und zum anderen Professor Spath in Videobeiträgen selbst zu Wort kommen lassen: im IAO-Talk zu Städten auf dem Weg in die Zukunft und in einem Kurzinterview zu unserer Studie »Industrie 4.0«.

Blogparade 2013

Großer Beliebtheit erfreute sich im Zusammenhang mit Industrie 4.0 der Beitrag »Smartphone schlägt Stechuhr«: Dort erläutert der Kollege Stefan Gerlach die Idee des Forschungsprojekts »KapaFlexCy«, bei dem der Personaleinsatz über eine Art »Schichtplanungs-App« hochflexibel und kurzfristig gesteuert werden kann. Die weitere Erfolgsgeschichte von KapaFlexCy mit einem Aufritt auf der Hannover Messe sowie dem Gewinn des Best Paper Award auf der ICPR 22 in Brasilien haben wir natürlich auch im Blog verfolgt. Im Wechsel haben die Themencharts des IAO-Blog angeführt: Demografischer Wandel, Elektromobilität, Zukunft der Arbeit, Industrie 4.0, Service-Engineering, Innovationsthemen und die namentliche Suche nach bestimmten Experten unseres Instituts.

Schließlich hat uns 2013 noch die Frage bewegt: Wer liest uns denn eigentlich? und bei unserer Selbstanalyse festgestellt, dass wir uns für einen Wissenschaftsblog eine große, aber feine Stammleserschaft erarbeitet haben. Ein schöner Erfolg ist auch die Tatsache, dass unser Blog gemeinsam mit dem IAO-Wiki rund ein Drittel zum insgesamt erzielten Traffic des Instituts beiträgt.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei unseren Autoren und Lesern dafür und freuen uns auf viele spannende Beiträge, neue Formate, interessierte Leser und viele Kommentare im Wissenschaftsjahr »Die digitale Gesellschaft«!

Blog-Redaktion

Blog-Redaktion

Redaktions- und Social-Media-Team des IAO-Blogs. Wir berichten regelmäßig »backstage« mit Selbstanalysen und Zahlen zum Blog, liefern Stimmungsbilder und Anekdoten oder thematisieren übergreifende Themen des Instituts.

Autorenprofil - Website - Twitter - Facebook - Google Plus