Sind wir nicht alle irgendwie Nerds?

Beim jährlichen »Checkpoint Zukunft« laden wir Stuttgarter Fraunhofer-Institute gemeinsam Studentinnen und Studenten ein herauszufinden, ob die angewandte Forschung etwas für sie ist – und damit ein Stück weit zu »checken«, in welcher Richtung ihr Weg in Zukunft führen soll. Auch für uns ist der Tag immer ein guter »Checkpoint«: Wie sehen uns eigentlich angehende Berufseinsteiger? Welche Erwartungen haben sie an ein Forschungsinstitut als Arbeitgeber? Und welche Eindrücke nehmen sie nach einem Nachmittag bei uns mit nach Hause?

»Checkpoint Zukunft« 2014

Interessant fand ich dieses Jahr vor allem diesen Kommentar: »Ich hätte es mir elitärer vorgestellt und bin positiv überrascht über die freundliche Atmosphäre.« Elitär? Überrascht? Ja, stimmt, wir stellen bei Fraunhofer hohe Ansprüche an unsere Arbeit und natürlich an unsere (angehenden) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wer viel kann, muss aber kein elitäres Gehabe an den Tag legen. Nicht jeder Spezialist verhält sich anderen gegenüber so herablassend wie Sheldon Cooper in The Big Bang Theory (obwohl das ja so komisch ist, dass es fast sympathisch wirkt)! Mit den meisten »Nerds« kann man sich ganz normal unterhalten, wie die Studierenden in den Führungen und beim gemeinsamen »Karrieredinner« merkten. Zwei Gruppen suchten in ihrer Führung sogar nach dem »perfekten Nerd« – ein bisschen Selbstironie konnte dabei wohl nicht schaden. Aber machen Sie sich selbst ein Bild und schauen Sie mal, wie viele Nerds Sie in unserem Video finden:

Verena Tang

Verena Tang

Leidenschaftliche Texterin & studierte Chemikerin. An der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit vermittelt sie zwischen den beiden Welten. PR-Beratung für IAO-Kolleg(inn)en und Blogger(innen) inklusive.

Autorenprofil - Website - Xing