Die Zukunft der Mobilität im Unternehmen – eine neue Ära des Flottenmanagements beginnt

Wann haben Sie das letzte Mal einen Dienstwagen gebucht? Vielleicht mussten Sie beim Sekretariat anrufen, um Ihre geplante Fahrt und das gewünschte Fahrzeug anzugeben? Und bei der Frage nach einem Elektrofahrzeug bekamen Sie womöglich zu hören, dass keine Informationen über den Ladestand vorliegen. Wäre es nicht schön, wenn es ein System gäbe, welches eine komfortable Buchung z. B. per Smartphone ermöglicht, Fahrzeuge automatisch zuweist und immer sicherstellt, dass das jeweilige Elektrofahrzeug ausreichend geladen ist?

Mit der Verkehrswende wird ein neues Zeitalter im Flottenmanagement eingeläutet. Schon in naher Zukunft werden Dieselfahrzeuge vermutlich aus vielen Innenstädten verbannt werden. Dies stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen, denn anders als mit herkömmlichen Verbrennerfahrzeugen ist dann ein digitales Flottenmanagement notwendig, welches steuert, wann ein Fahrzeug mit welcher Leistung geladen werden muss, damit die nächste Dienstfahrt zuverlässig bewältigt werden kann. Zusätzlich müssen Funktionen einer konventionellen Fuhrparkverwaltung in die digitale Welt überführt bzw. dort neu aufgebaut werden. Dazu gehören das Fahrtenbuch und ein effizientes Buchungs- und Monitoringsystem, z. B. über Nutzungsstunden oder geladene kWh. Eine eingebaute Telematik erfasst Kilometerstände vollautomatisiert und in Echtzeit. Eine App unterstützt die Nutzer bei der Eingabe der Daten. Wie war noch einmal die richtige Kostenstelle? Diese Frage müssen sich die Fahrer nicht mehr stellen, denn ihnen wird die Kostenstelle vorgegeben oder sie können sie bereits vor Fahrtantritt eingeben. So spart sich die Verwaltung direkt Zeit, da sie keine fehlenden oder unplausiblen Daten nachtragen muss.

Auch in Zukunft wird die Anschaffung von Elektrofahrzeugen noch höhere Kosten verursachen, wenn man sie mit denen eines konventionellen Fahrzeugs vergleicht. Durch eine hohe Auslastung der Flotte kann allerdings schnell Preisparität und darüber hinaus sogar eine echte Kostenersparnis erreicht werden. Die im Unternehmen vorhandenen Fahrzeuge müssen dazu aber auch genutzt werden, am besten besonders häufig. Durch eine geeignete IT-Unterstützung lässt sich die Auslastung der elektrischen Flotten signifikant erhöhen. Eine intelligente Softwarelösung sorgt dafür, dass die anfallenden und komplexen Aufgaben für das E-Flotten-Management vollautomatisch erledigt werden, ohne dass sich Mitarbeiter darum kümmern müssen.

Erhöht sich die Anzahl der Elektrofahrzeuge eines Fuhrparks, entstehen weitere neue Herausforderungen und Einsparpotenziale. Hier gilt es, Energie und Mobilität intelligent miteinander in Einklang zu bringen, ohne die Flexibilität einzuschränken. Auf Lösungen im Sinne eines intelligenten Energiemanagements werden wir in einem späteren Blogbeitrag eingehen.

Wie können Sie schon heute Ihren Fuhrpark in die digitale und in eine erfolgreiche Zukunft bringen? Sprechen Sie uns an. Wir haben mit »ubstack« eine moderne Softwarelösung zum integrierten und digitalen Flotten-, Lade- und Lastmanagement von gewerblichen Fuhrparks entwickelt. In die Entwicklung dieser Lösung sind die Ergebnisse verschiedenster Forschungsprojekte eingeflossen (mehr unter: www.ubstack.io).

Unsere Veranstaltung »Smart Energy and Mobility Solutions« gibt außerdem einen Überblick über aktuelle Forschungsergebnisse und spannende Beispiele aus der Praxis, wie zukunftsfähige Mobilität und effektives Energiemanagement Hand in Hand gehen können. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter: Smart Energy and Mobility Solutions am 4. Juli 2018

Leselinks:

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.