Was kann KI-Software von der Stange heute?

Künstliche Intelligenz (KI)
Künstliche Intelligenz (KI)
Die Arbeitswelten der Zukunft werden entscheidend von der Entwicklung Künstlicher Intelligenz (KI) geprägt sein. Das Fraunhofer IAO verfolgt in seiner Forschungsarbeit das Ziel, KI-Anwendungen umzusetzen, denen die Menschen vertrauen und die sie akzeptieren.

Start-Ups, etablierte Softwareanbieter und Branchen-Spezialisten werben inzwischen zahlreich mit Künstlicher Intelligenz (KI) in ihren Produkten. Die Frage, wie viel Künstliche Intelligenz aber wirklich dahintersteckt und ob es immer notwendig ist, als Unternehmen auf der Welle mit zuschwimmen, muss sich jedes Unternehmen selbst beantworten. Viel wichtiger ist jedoch, ob die ausgewählte Anwendungssoftware die Prozesse im Unternehmen optimal unterstützt und das Unternehmen so weiterbringt – ob nun mit oder ohne KI.

Was bietet mir KI an Möglichkeiten?

Im sehr dynamischen und schnellwachsenden Markt der KI-Software entstehen permanent neue Anwendungen mit den verschiedensten Funktionalitäten. Beispielsweise gibt es inzwischen zahlreiche Produkte im Bereich der Buchhaltung und Finanzen, welche die manuellen Prozesse mittels KI-gestützter Belegerkennungs- und Kontierungstechnologie effektiv unterstützen können. In den Bereichen Marketing, Vertrieb oder auch der Personalwirtschaft können Chatbotlösungen genutzt werden, um den Kunden zu jeder Tages- und Nachtzeit abzuholen. Auch den Mitarbeitenden selbst können sie unterstützen, indem der Chatbot bereits vor dem persönlichen Gespräch alle relevanten Informationen beim Kunden erfragt und ggf. auch die Standard-Fragestellungen beantwortet und die Ausnahmefälle an einen Mitarbeitenden weiterleitet. Es gibt auch Anwendungen, die in allen Unternehmensfunktionen zum Einsatz kommen können, sogenannte flexible Analytics-Plattformen, welche eine maschinengestützte Entscheidungsfindung, Automatisierung und Business-Optimierung ermöglichen.

Hilfestellung für Unternehmen: Überblick über Anwendungen

Um an dieser Stelle etwas Licht ins Dunkel zu bringen haben wir repräsentative Anbieter mittels eines vorstrukturierten Steckbriefs zu ihren Produkten befragt. Die Ergebnisse wurden im Rahmen der Marktstudie »KI-Anwendungen für die Sachbearbeitung« aus der Studienreihe »Automatisierung und Unterstützung in der Sachbearbeitung mit Künstlicher Intelligenz« ausgewertet. Die Studie bietet einen schnellen Überblick über alles Wissenswerte und spannende Antworten auf Fragen, die sich viele Unternehmen und Behörden vor der Implementierung von KI-Software stellen sollten.

  • Für welche Anwendungsbereiche im Unternehmen gibt es bereits Lösungen und können diese bei meinem aktuellen Problem hilfreich sein?
  • Wie etabliert ist die Anwendung, wie viele Kunden haben bereits Erfahrungen damit gesammelt und seit wann ist sie am Markt verfügbar?
  • Welche KI-Technologien kommen bei den einzelnen Anwendungen zum Einsatz?
  • Muss ich für den Trainings- und Lernprozess selbst Daten einbringen oder liegen diese bereits beim Anbieter in ausreichender Menge vor und wie sieht das Training konkret aus?
  • Wo werden meine Daten gehostet und verarbeitet? Wie erfolgt der Betrieb der Anwendung, welche Systemanforderungen sind notwendig?
  • Wie erfolgt die Integration in meine eigene IT-Landschaft?
  • Mit welchen Kosten bzw. Lizenzmodellen wird die Anwendung am Markt angeboten?
  • Ist es möglich, die Anwendung als kostenfreie Demoversion für ein paar Tage zu testen?
  • Wie lange dauert es bis die Anwendung in Betrieb genommen werden kann und wie hoch ist der Aufwand dafür?
  • Werden vom Anbieter Schulungen zur Einführung in die Anwendung angeboten und wie erfolgt der Support bei Fragen, welche sich während der Nutzung auftun?

Lernen von den Erfahrungen anderer: Überblick über Use Cases

Nicht immer ist eine individuelle KI-Anwendung unbedingt notwendig, um ein bestehendes Problem zu bewältigen. Viele Probleme können bereits heute durch kostengünstigere Standard-Software gelöst werden, wie unsere Marktstudie aufzeigt.

Eine weitere Inspiration bietet der Band 2 »Künstliche Intelligenz anwenden – Einsatzmöglichkeiten und Methoden«, welcher über 60 beispielhafte Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Sachbearbeitung, nach Unternehmensbereichen und der Art der Unterstützung aufgeteilt, aufzeigt. Zum besseren Verständnis von Künstlicher Intelligenz rundet ein Methodenteil zu maschinellen Lernverfahren sowie Anwendungsbereichen mit seinen Basistechnologien die Studie ab.

Machen Sie sich bewusst: nicht die Technologie bestimmt den Erfolg, sondern Ihre Ideen, Know-how, Mitarbeitenden, Kooperationen und Daten. In diesem Sinne, wie schon Erich Kästner einst sagte »Es gibt nichts Gutes. Außer man tut es.«

Veröffentlichung der KI-Toolbox für Macher am 5.11.2020

Die KI-Toolbox des Projekts SmartAIwork bietet folgende Werkzeuge für den Einstieg in die Künstliche Intelligenz:

  1. 1. Mit dem Lern-Puzzle Sacharbeit lassen sich Tätigkeiten der Sacharbeit nach Denk- und Interaktionsanforderungen einordnen.
  2. 2. Der Quick-Check Automatisierbarkeit hilft dabei, Routine und andere Kriterien für Automatisierung zu erkennen.
  3. 3. Das Self-Assessment zur Prozessorientierung zeigt, wie die Teilnehmer*innen vorhandenes Prozesswissen als wertvolle Grundlage ihrer digitalen Transformationsprojekte nutzen und voranbringen können.
  4. 4. Mit dem interaktiven Katalog zu KI-Anbietern und KI-Produkten für Sacharbeit lernen die Teilnehmer*innen auf dem Markt erhältliche KI-Lösungen kennen.
  5. 5. Die Online-Hilfe Datenmanagementsysteme einführen illustriert ein konkretes Beispiel für den Einstieg in die Sacharbeit mit Digitalisierung und Künstlicher Intelligenz.

Die fünf Werkzeuge werden im Rahmen des DigitalEvents »KI-Toolbox für Macher« am 5. November 2020 auf der Internetseite des Projekts SmartAIwork (siehe Leselinks) freigeschaltet und in einem Staffellauf von fünf Fachleuten des Fraunhofer IAO vorgestellt.

Blog-Countdown zur Veröffentlichung der KI-Toolbox für Macher

Bleib auf dem Laufenden: In den Wochen vor dem DigitalEvent »KI-Toolbox für Macher« erscheint zu jedem der fünf Tools ein Blogbeitrag (siehe Leselinks).

Leselinks:

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.