Mensch und Innovation

Elektromobilität 2030: Ökosysteme als Wettbewerbsvorteil für den Standort Deutschland

Florian Herrmann leitet den Forschungsbereich »Mobilitäts- und Innovationssysteme« am Fraunhofer IAO in Stuttgart und hat mit seinem Team die heute veröffentlichte ELAB 2.0-Studie zum Thema Elektromobilität und Beschäftigung durchgeführt. Wir sprachen mit ihm über die Auswirkungen der elektromobilen Transformation für den Standort Deutschland und die Gestaltungsmöglichkeiten für die Zukunft.

Industrie 4.0: Googeln Sie die Zukunft der Produktion – Ihrer Produktion

Industrie 4.0 ist heute keine kühne Zukunftsvision mehr, sondern kommt in der betrieblichen Realität auf dem Hallenboden an. Smart Services, durchgehendes Datenmanagement, neue Formen der Mensch-Maschine-Interaktion und vieles mehr setzen neue digitale Leistungsstandards für ganze Branchen. Ihre passgenaue, systematische Implementierung wird zum Wettbewerbsvorteil für produzierende Betriebe und das Ökosystem an Dienstleistungen, das sie umgibt. Welche Chancen die Digitalisierung der Produktion und produktionsnaher Bereiche für Ihr Unternehmen bieten kann, erfahren Sie jetzt in unserem virtuellen 360°-Rundgang durch die Test- und Demonstratorenwelt des Future Work Lab.

Nur im Netzwerk kommen wir voran: Networking mit Start-ups

50 spannende Technologie-Start-ups rund um das Thema Künstliche Intelligenz aus dem In- und Ausland in Stuttgart: Das new.New-Festival im Oktober 2018 bot die Möglichkeit, junge Unternehmen und ihre Ideen hautnah zu erleben. Mit dem Innovationsnetzwerk Digitalisierung für Versicherungen waren wir auf dem new.New Festival unterwegs, haben mit Moritz Gräter, dem Geschäftsführer des Veranstalters Code_n gesprochen und haben uns im Start-up-Scouting geübt.

Entry-Level-Lösungen: Drei Erfolgsfaktoren für Smart Simplicity im mittleren Marktsegment

Siemens tut es. Ebenso Zeiss. Dacia ist ein Experte darin und auch Accor weiß, wie es geht. Einfache Lösungen für das mittlere Marktsegment – sogenannte Entry-Level-Lösungen – überzeugen durch einen niedrigen Preis bei hoher Qualität und Nutzerfreundlichkeit. Der Clou dabei ist, sich auf wenige relevante Grundfunktionen zu beschränken und das Leistungsniveau genau auf die Bedarfe der Kunden abzustimmen.

Gründen aus der Wissenschaft: The best Way to predict the Future is to invent it

Die Fraunhofer-Gesellschaft will in den kommenden Jahren die Zahl der Ausgründungen aus der Wissenschaft heraus nahezu verdoppeln und vor allem in Hightech-Bereich Wissen und Ideen zu erfolgreichen Unternehmen machen. Wir sprachen mit Sebastian Denef, einem der Pioniere des Fraunhofer IAO, über die Möglichkeiten und Erfahrungen des Gründens aus der Wissenschaft.

Drei Superkräfte für Führung 4.0: Resonanz, Empathie, Resilienz

Wissenschafts­jahr 2018: Arbeitswelten der Zukunft
Wissenschafts­jahr 2018: »Arbeitswelten der Zukunft« ist das Thema des Wissenschaftsjahres 2018. Dabei geht es um Fragen, wie sich Arbeit in Zukunft verändert und welche Rolle Forschung und Wissenschaft bei der Bewältigung dieser Veränderungen spielen.

Mit der Digitalisierung wandelt sich nicht nur die Arbeitswelt, sondern auch das Führungsbild. Galt früher der Anspruch, als Superman oder Superwoman heldenhaft voranzufliegen, zählen heute eher Harry-Potter-Qualitäten: Führungskräfte müssen nicht mehr alles (selbst) können, sondern die Magie des Netzwerks und der kollektiven Intelligenz nutzen. Denn in einer immer komplexeren und dynamischeren Wirtschaftswelt zählt vor allem die Kompetenz, eine Orientierung und einen Rahmen für Ko-Kreativität zu bieten.

Amazon oder: Wie fit sind industrielle Dienstleister für die Plattformökonomie?
Teil 1

Big Data, Cloud Computing und künstliche Intelligenz sowie die Entwicklung neuer digital unterstützter Leistungsangebote, vor allem so genannter Smart Services setzen industrielle Dienstleister unter permanenten Veränderungsdruck. Doch ein bisher weitgehend unterschätztes Thema hat die Sprengkraft, für weitaus größere Marktänderungen zu sorgen: das Aufkommen der Plattformökonomie im Bereich der industriellen Dienstleistungen.

»Es reicht nicht aus, sich der Krawatten zu entledigen«

Alexander Bernert, Head of Retail Market Management Zurich Gruppe Deutschland, hält beim Fraunhofer-Forum »Innovate Insurance« am 19. Juni 2018 in Stuttgart einen Vortrag zum Thema »Hack your company – Wie man mit Design Thinking und agilem Arbeiten das Unternehmen verändert«. Im Vorfeld haben wir mit ihm über Experimentierfreude und agile Versicherer gesprochen.