Lizenz zum Innovieren: Wie KMU und Startups erfolgreich Ideen schützen können

Startups, kleine und mittelständische Unternehmen leben von ihren guten Ideen: Sie machen den Unterschied zu den Standardangeboten, schaffen Wettbewerbsvorteile und gleichen Größenunterschiede zu den Marktführern aus. Und wenn das so bleiben soll, müssen Gründer und Unternehmer ihre Ideen professionell schützen.

Gute Ideen sind populär, aber ihr professioneller Schutz ist es nicht: Ideenschutz gilt als bürokratisch. Begriffe wie Geistiges Eigentum (IP), Immaterielles Kapital, Gewerbliche Schutzrechte, Anmeldegebühren, Anwaltskosten, Patentämter… lösen bei dem einen oder anderen, vom Existenzgründer bis zum gestandenen Unternehmer, bereits Fluchtreflexe aus! Wer beschäftigt sich schon gern mit trockenen Paragrafen, die auch noch Kosten verursachen können. Doch die unternehmerische Wirklichkeit sieht anders aus: Es sind nicht die Ideen selbst, die über den Erfolg oder Misserfolg entscheiden, sondern der Umgang mit ihnen – und dazu gehört auch der rechtzeitige und professionelle Schutz.

Lebensversicherung für Unternehmensideen

Ein wirksamer Schutz der eigenen Ideen ist in der Regel unerlässlich, um diese erfolgreich und nachhaltig am Markt umzusetzen. Und trotz intensiver Aufklärungsarbeit von Patentämtern, Industrie- und Handelskammern sowie sonstigen Beratungsorganisationen wissen? auch heute noch viele kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Startups zu wenig darüber, wie sie ihre Ideen bestmöglich schützen und damit eine optimale Verwertung ermöglichen können.

VIP4SME: Ideenschutz schafft Unternehmenswert

Das von der Europäischen Kommission im Rahmen des Horizont2020-Programms geförderte Projekt VIP4SME bietet interessierten Unternehmern und Unternehmerinnen eine neue Möglichkeit, ihre Wissenslücken zu schließen und neue Kontakte zu Experten zu knüpfen. VIP4SME steht für »Value Intellectual Property for SMEs«, also »erhöhen Sie mit Ihrem Geistigen Eigentum den Wert Ihres KMU«. Neben Informationstagen zu Patenten, Marken und Designs für Einsteiger sowie Workshops für Fortgeschrittene bietet das Projekt die sogenannte VIP4SME ToolBox an, die ein breites Spektrum an Informations- und Arbeitsmaterialien rund um das Thema Gewerbliche Schutzrechte bietet. Abgerundet wird das Angebot durch eine individuelle Beratung, die KMU und Startups die Möglichkeit gibt, individuelle Fragestellungen mit einem Experten zu diskutieren.

Sie haben sich noch nie mit Gewerblichen Schutzrechten befasst und würden gerne wissen, ob sich beispielsweise eine Marken- oder Patentanmeldung lohnt? Oder suchen Sie nach Unterstützung bei Patentrecherchen und -analysen? Steht Ihre IP-Strategie auf dem Prüfstand und Sie benötigen externe Impulse? Dann kontaktieren Sie uns und sichern Sie sich einen der letzten 50 individuellen Beratungstermine (ca. 2-stündige Beratung)!

Leselinks:

Yvonne Wich

Yvonne Wich

»Patente« Senior-Forscherin und erfahrene Projektmanagerin im Bereich Technologiemanagement. Ihr Spezialgebiet ist die kreative Nutzung von bestehenden Patenten, um systematisch Ideen für neue Patente zu entwickeln.

Autorenprofil

1 Kommentar

Kommentare sind geschlossen.